Chawwerusch Theater mit dem Stück »Alte Sorten«

Lade Karte ...

Samstag den 02.03.2024,
20:00 Uhr

(Einlass in der Regel 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn)

Eintritt
20,- € (*18,- €)
Ausverkauft
(* Preis für Kulturkreismitglieder) (** Preis für Kinder/Jugendliche/Studierende)

Veranstaltungsort
Neubornhalle


Hinweis: Einlass: 19:00 Uhr, es gibt keine Pause während der Aufführung.

Das hätte Sally sicher so nicht für möglich gehalten, dass sie mal Kartoffeln liest, Holz macht und alte Obstsorten pflückt! Dass sie mit Dreckklumpen an den Schuhen und Erde unter den Fingernägeln zufrieden, ja überhaupt einmal, zu Abend isst und sogar bei der Arbeit auf dem Bauernhof Frieden findet, relativ wenigstens. Sie, die unangepasste Grenzgängerin, die sich gegen jede Bevormundung und gesellschaftliche Regel heftig zu wehren weiß, findet in Liss einen Menschen, dem sie zumindest zeitweise zuhören kann.

 

Als die beiden an einem Septembertag den Birnengarten hinterm Haus betreten, glaubt sich Sally im Paradies: Hier wachsen die Bäume schon lange, wie sie wollen, keiner zwingt sie zum geraden Wuchs, begeistert ruft sie Liss zu: „Dadurch, dass du alles einfach hast wachsen lassen, ist das ein Zaubergarten geworden.“ Für Liss hat der Garten aber eine ganz andere Bedeutung. Als sie zwischen den Ästen mit den reifen Früchten steht, beginnt sie Sally zu erzählen, was es damit auf sich hat … Immer mehr verschüttete Erinnerungen kommen ans Tageslicht. Bald sind die ruhigen Tage vorbei, die Ereignisse überschlagen sich.

Der Roman „Alte Sorten“ von Ewald Arenz führte 2020 als Taschenbuch die Jahresbestseller-Liste des SPIEGEL an. Walter Menzlaw vom Chawwerusch Theater hat, mit freundlicher Genehmigung des Autors und des Verlags, aus dieser Geschichte die erste Bühnenfassung entwickelt und inszeniert. Im Stück begegnen sich zufällig Sally (Ann-Kathrin Kuppel), die Minderjährige, die abgehauen ist, und Liss (Felix S. Felix), die Mittfünfzigerin, die alleine einen Hof bewirtschaftet. Zunächst einen Tag und dann noch einige mehr, leben und arbeiten beide gemeinsam auf dem Bauernhof. Beim Brotbacken und dem Ernten von Kartoffeln kommen sich die zunächst eher wortkargen Frauen näher und ein dunkles Geheimnis wird langsam aufgedeckt.

„Alte Sorten“ wurde gefördert von der Sparkasse Südpfalz, der Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz, dem Bezirksverband Pfalz, dem Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz, vom Programm NEUSTART KULTUR, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem Deutschen Bühnenverein.

Zur Internetseite des Chawwerusch-Theaters.