Corona, 2G und Veranstaltungen

Nach der aktuellen Cov19-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz haben wir als Kulturkreis Wörrstadt e.V. die Möglichkeit, Veranstaltungen für das Publikum wieder voll zu öffnen. Aber es gelten trotzdem noch einige Regeln, die sich aus der aktuellen Verordnung von Rheinland-Pfalz (https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/) ergeben. Nachfolgend eine Übersicht der Regeln für Veranstaltungen des Kulturkreis Wörrstadt e.V..

Regeln für alle Veranstaltungen des Kulturkreis Wörrstadt:

  • Es gilt die 2G-plus-Regel = geimpft oder genesen + negativen Test
    – Ausnahme: Menschen mit Booster-Impfung brauchen kein Test
    – Der Status gilt ab dem Tag der Booster-Impfung
    Selbsttest vor Ort unter Aufsicht (in Klärung) (Bitte einen ungeöffneten Selbsttest mitbringen)
  • Kinder sind bis drei Monate nach Vollendung ihres 12. Lebensjahrs geimpften Personen gleichgestellt.
  • Für ungeimpfte Kinder bis einschließlich 17 Jahre gilt 3G
  • Nicht immunisierten Personen wird der Zutritt zu Veranstaltung verweigert.
  • Die Immunisierungszertifikate und die Cov19-Tests werden im Eingangsbereich kontrolliert. Ein Personaldokument muss auf Verlangen vorgezeigt werden. Sollte es dabei Beanstandungen geben, kann der Zutritt zur Veranstaltung verwehrt werden.
  • Die Maskenpflicht entfällt für Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres.
  • Es erfolgt eine Kontakterfassung aller Personen unabhängig davon, ob sie immunisiert oder nicht immunisiert sind. Bei Familien oder Gruppen reicht eine Person für die Kontakterfassung. Die Kontakterfassung kann bei der Online-Reservierung erfolgen oder vor Ort mittels Luca-App oder in Papierform.
  • Bei Kinderveranstaltung muss eine erwachsene Person diese Kontakterfassung übernehmen.
  • Anordnungen durch das Veranstaltungspersonal ist Folge zu leisten.