Radrundtour Wörrstadt/Bornheim

Die ca. 2-3 stündige Tour führt durch das Rheinhessische Hügelland südlich von Wörrstadt. Da Wörrstadt auf ein Berg liegt geht es anfangs, nach einem kleinen Anstieg, mehr oder weniger den Berg runter bis Bornheim. Am Ende der Tour gibt es dann den Anstieg wieder Richtung Wörrstadt.

Detailkartenansicht bei GPSies - Wörrstadt-Bornheim-Wörrstadt

Start und Ende der Radtour ist der Parkplatz vor der Neubornhalle in Wörrstadt.

Vom Parkplatz aus geht es erstmal in den Graben hinein. Von Graben aus geht es durch eine Unterführung in Richtung Eiscafe Emrich. Hinter dem Eiscafe geht es nun weiter auf der Rheingrafenstraße und Löwensteinerring. Vom Löwensteinring geht es über eine kleine Gasse dann auf den Radweg der in Richtung Sportplatz am Neuborn führt. Nach ca. 300m geht es dann über die L401 auf den Radweg Richtung Gabsheim. Den Radweg folgen bis zur Kreuzung vor dem Solaranlgen. An der Kreuzung rechts halten Richtung Spiesheim.

Radweg Richtung Gabsheim

In Spiesheim gehts den Armsheimer Weg hoch und am alten Wasserbehälter nach links auf den Radweg der um Spiesheim herumführt. Nun der Beschilderung nach Ensheim folgen. Über die L401 geht es es in den Ortskern von Ensheim hinein. Wer das Zebra sieht hat den richtigen Weg gefunden. Den Berg runter geht es weiter auf einem landwirtschaftlichen Weg weiter Richtung Bornheim. (Achtung nicht dem Radweg folgen der führt direkt Richtung Arnsheim) 

Windkraft gibt es viel in Rheinhessen

Leider endet der geteerte Weg am Morschgraben und geht in ein Feldweg über für ca. 500m. Nach ergiebigen Regen kann dieses Stück schwer befahrbar sein und Tracktoren geben in dem Fall den Rest. Der Grund das es hier nicht durchgängig geteert weitergeht sind die Gemarkungsgrenzen. Diese sind oft ein Problem in Rheinhessen.  Wieder auf geteerter Strecke geht es weiter Richtung Lonsheim/Bornheim nach links und dann rechts durch die Eisenbahnunterführung. Nach der Überquerung der Autobahn geht es links Richtung Lonsheim. In Lonsheim selber dann die Straße nach Bornheim folgen. Die Hälfte ist geschafft.

In Bornheim gibt es ein kleine Eisdiele die sehr zu Empfehlen ist: Eisdiele Wenath

Hinter Bornheim geht es Richtung Armsheim weiter. Der Beschilderung Armsheim Bahnhof folgen. Am Bahnhof von Armsheim vorbei folgt der Radweg nun dem Wiesbach. Vor Wallerheim geht es dann nach rechts Richtung Wörrstadt/Sulzheim.

Kreuz am Wegesrand zwischen Wallertheim und Sulzheim

 

 

 

 

Gedenkstein für ein verschollenes Kloster

Sonne gibt es viel .., zwischen den vier Bäumen und der Halle ist der Radweg

In Sulzheim beginnt nun der längste und steilste Anstieg der Strecke bis Wörrstadt. In Wörrstadt selber ist es besser der Hermannstrasse zu folgen. Dies vermeidet Einbahnstraßen.

Hermannstraße

Über den Neunröhrenbrunnen Platz und der Pariser Straße geht es dann zurück zum Parkplatz.

Pariser Straße